Leitfaden zur Haarentfernung: Welche Methode ist die beste für glatte und weiche Beine?

Du suchst nach der idealen Methode, um deine Beinhaare zu entfernen? Mit dem Venus Ratgeber zur Haarentfernung an den Beinen wägen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden ab und helfen dir, unerwünschte Haare sicher zu entfernen.

Kopiert!
Frau rasiert sich das Bein, während sie im Badezimmer sitzt

Hier findest du einen Leitfaden von Venus, der dir zeigt, wie du mit verschiedenen Haarentfernungsmethoden weiche und glatte Beine bekommst!

Wie entfernt man Haare an den Beinen?

Rasierer und Wachsstreifen

Du suchst nach der besten Methode, um deine Beine zu enthaaren? Wir verstehen den Wunsch! Bei den vielen Möglichkeiten zur Haarentfernung an den Beinen kann die Wahl schwer fallen. Aber keine Sorge! In unserem ultimativen Leitfaden für die Haarentfernung an den Beinen gehen wir auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden ein. Mach dich bereit, unerwünschten Beinhaaren mit Selbstvertrauen Lebewohl zu sagen!

Haarentfernungsmethoden

Wie man Erdbeerbeine loswird: Behandlungen und Hausmittel - Bild

Es gibt verschiedene Methoden der Haarentfernung an den Beinen, die für eine glatte, haarfreie Haut sorgen können, zum Beispiel:

  • Rasieren
  • Waxing
  • Epilieren
  • Sugaring
  • Haarentfernungscreme

Jede Haarentfernungsmethode hat Vor- und Nachteile. Wie lange hält die Geschmeidigkeit an? Welche Methode verhindert eingewachsene Haare? Welche ist am wenigsten schmerzhaft? Finden wir es heraus.

1. Rasieren - Einfach, unkompliziert & schnell

Frauen sitzen in einem Badezimmer und rasieren ihr Bein

Die Rasur ist eine Einstiegsmethode für die Haarentfernung - viele Frauen entfernen ihre Beinhaare durch Rasieren. Mit dem richtigen Rasierer ist die Rasur auch für Anfänger einfach. Außerdem ist sie schmerzfrei, vorausgesetzt, du vermeidest Verletzungen, Schnitte und Rasurbrand. Die Rasur der Beinhaare ist eine schnelle, einfache und kostengünstige Möglichkeit, glatte Haut zu bekommen.

Wie man sich die Beine rasiert

Für die Rasur der Beine benötigst du einen scharfen, sauberen Rasierer, etwas Rasierschaum oder -gel und eine Wasserquelle. Mach deine Beine nass (am besten in der Badewanne oder unter der Dusche), schäume den Rasierschaum auf und rasiere dich vorsichtig in Richtung des Haarwuchses. Wenn du dich gegen die Haarwuchsrichtung rasierst, ist die Gefahr eingewachsener Haare größer. Sei besonders vorsichtig im Bereich der Knie und Knöchel: Hier kommt es häufiger zu Schnittverletzungen.

Wie man die Haut vor der Rasur vorbereitet

Bevor du deine Beine rasierst, solltest du ein warmes Bad nehmen oder duschen, um die Haut zu befeuchten. Dadurch werden die Haare an den Beinen weicher, so dass sie sich leichter rasieren lassen. Mit einem Peeling oder einem Luffa kannst du die Haut sanft von abgestorbenen Hautzellen und anderem porenverstopfenden Schmutz befreien. Anschließend trägst du einen Rasierschaum oder ein Rasiergel auf, bevor du zum Rasierer greifst.

Wie lange bleiben die Beine glatt ?

Das Ergebnis der Beinrasur hängt von der Geschwindigkeit des Haarwachstums ab. In der Regel hält die seidige Glätte ein oder zwei Tage an, danach fühlen sich deine Beine vielleicht ein wenig stachelig an. Nach drei bis fünf Tagen sind deine Beine entsprechend stoppelig, und es wird Zeit, wieder an eine Rasur zu denken.

Pflege nach der Rasur

Die Nachpflege ist bei der Rasur deiner Beine genauso wichtig wie die Vorbereitung vor der Rasur. Den Rest des Rasierschaums abspülen, die Beine abtrocknen und eine Feuchtigkeitscreme oder Lotion auftragen. Die Feuchtigkeitscreme beruhigt die Haut, um Irritationen zu vermeiden, schließt die Feuchtigkeit ein, um trockene Haut zu schonen, und bildet eine Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse.

Profi-Tipps zum Rasieren der Beine

Hier sind die besten Tipps für die Rasur deiner Beine:

  • Wechsle deinen Rasierer häufig (alle fünf bis zehn Anwendungen),
  • Verwende eine saubere Rasierklinge (spüle deine Rasierklinge nach dem Gebrauch ab und bewahre sie an einem trockenen Ort auf),
  • Rasiere in Richtung des Haarwachstums,
  • Verwende Rasierschaum oder -gel.

2. Waxing – Haare an der Wurzel entfernen

Waxing - Bild

Wenn du ein länger anhaltendes Ergebnis möchtest, ist das Waxing deiner Beine eine gute Option. Beim Waxing werden die Haare an der Wurzel entfernt, sodass sie vier bis sechs Wochen lang nicht nachwachsen. Der Nachteil des Waxings sind die Schmerzen - im Vergleich zu anderen Haarentfernungsmethoden wie dem Rasieren kann das Waxing etwas mehr schmerzen. Die Beine sind eine der am wenigsten schmerzhaften Körperregionen, an denen Haare entfernt werden können, so dass die meisten Frauen die Schmerzen als erträglich empfinden. Außerdem wachsen die Haare umso dünner nach, je öfter man sie mit Wachs entfernt, so dass es jedes Mal ein bisschen weniger weh tut.

Wie funktionier Waxing an den Beinen?

Für das Waxing der Beine zu Hause gibt es verschiedene Möglichkeiten: vorgefertigte Wachsstreifen, Heißwachs mit Streifen oder Hartwachs. Die Technik ist bei allen drei Varianten ähnlich. Erhitze das heiße Wachs für die angegebene Zeit und trage es dann abschnittsweise in Haarwuchsrichtung auf deine Beine auf. Warte etwa 30 Sekunden, bis das Wachs ausgehärtet ist, und ziehe dann das Wachs (oder den Streifen) von unten nach oben entgegen der Haarwuchsrichtung ab. Achte beim Entfernen des Wachses darauf, dass du deine Haut straff ziehst und den Streifen schnell und dicht an der Haut abziehst. Fertige Streifen mit weichem Wachs müssen vor dem Auftragen nur in den Händen erwärmt werden. Befolge immer die Anweisungen auf deinem Heimwachs-Kit - die Methoden variieren je nach Produkt.

Wie bereitet man seine Haut auf das Waxing vor?

Bevor du deine Beine mit Wachs behandelst, solltest du am Vortag ein sanftes Peeling machen, um abgestorbene Haut zu entfernen. Eingewachsene Haare sind beim Waxing keine Seltenheit, daher hilft dieser einfache Schritt, die gefürchteten verstopften Poren zu vermeiden. Achte darauf, dass deine Haut sauber und trocken ist, bevor du mit dem Waxing beginnst. Wenn sie noch feucht ist, kann das Wachs nicht richtig auf der Haut haften.Vor dem Waxing solltest du deine Beinhaare mindestens zwei Wochen lang auswachsen lassen. Die Beinhaare müssen mindestens 3 mm lang sein, damit das Wachs an ihnen haften kann.

Wie lange sind die Beine nach dem Waxing haarfrei?

Das Ergebnis einer Beinenthaarung hält in der Regel zwischen vier und sechs Wochen an. Das hängt davon ab, wie schnell die Haare wachsen und wie oft du das Waxing anwendest. Je öfter du waxst, desto länger dauert es, bis die Haare nachwachsen.

Die Pflege nach dem Waxing

Nach der Enthaarung deiner Beine ist es normal, dass deine Haut empfindlich und gerötet ist. Nach dem Waxing solltest du ein paar Tage lang auf heißes Duschen, Schwimmen, Peeling, direkte Sonneneinstrahlung und parfümierte Cremes oder Lotionen verzichten. Falls möglich, solltest du locker sitzende Hosen tragen, um deine Haut nicht noch mehr zu reizen. Du kannst Eis oder eine kalte Kompresse verwenden, um deine Haut nach der Beinenthaarung zu beruhigen. Nach ein oder zwei Tagen, wenn sich die Haut beruhigt hat, kannst du eine sanfte Feuchtigkeitscreme verwenden, um deine Haut geschmeidig und geschützt zu halten.

Profi-Tipps zum Waxing der Beine

  • Peele vor dem Waxing nicht zu viel oder zu stark! Das kann die Haut aufreiben und eingewachsene Haare verursachen,
  • Sorge für eine gute Feuchtigkeitspflege ein oder zwei Tage nach dem Waxing,
  • Trage locker sitzende Kleidung, damit deine Haut atmen kann.

3. Haarentfernungscremes - Einfach, ein wenig unsauber und perfekt für Anfänger

Verwende eine hautaufhellende Creme - Bild

Haarentfernungscremes sind schmerzlos und einfach, um Beinhaare zu entfernen. Sie enthalten chemische Inhaltsstoffe, die die Proteine im Haarschaft aufbrechen und sie so schwächen, dass sie leicht von der Hautoberfläche abgewischt werden können. Die Haare werden nicht an der Wurzel entfernt, so dass Sie den Vorgang öfter wiederholen müssen, um glatte Beine zu erhalten.

Wie man Haarentfernungscreme für die Beine verwendet

Trage die Enthaarungscreme auf deine Beine auf und achte darauf, dass der zu enthaarende Bereich vollständig bedeckt ist. Halte dich an die empfohlene Einwirkzeit auf der Verpackung, damit die Creme wirken kann. Wenn die Zeit abgelaufen ist, kannst du die aufgelösten Haare mit dem mitgelieferten Werkzeug abstreifen oder sie unter der Dusche abspülen.

So bereitest du deine Haut vor dem Auftragen der Haarentfernungscreme vor

Stelle sicher, dass deine Haut sauber und trocken ist, bevor du die Enthaarungscreme aufträgst. Außerdem solltest du zuerst einen Patch-Test durchführen, bevor du deine Beine behandelst - beachte dazu die Gebrauchsanweisung deiner Enthaarungscreme.

Wie lange sind die Haare nach der Behandlung mit Haarentfernungscreme haarfrei?

Wie bei der Rasur werden auch bei der Haarentfernungscreme die Haare nur auf der Hautoberfläche entfernt, nicht aber an der Wurzel. Nach drei bis vier Tagen muss man mit einigen Stoppeln an den Beinen rechnen.

Nachsorge

Nachdem du deine Beinbehaarung mit Enthaarungscreme entfernt hast, spülst du alle Cremereste gründlich ab. Bei Bedarf kannst du einen kalten Waschlappen auf die Stelle legen, um deine Haut zu beruhigen und zu entspannen.

Profi-Tipp für die Anwendung von Enthaarungscreme an den Beinen

  • Vor dem Auftragen der Enthaarungscreme ein Peeling machen, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen,
  • Achte darauf, dass du deine Beine nach der Haarentfernung nicht kratzt,
  • Mache immer zuerst einen Patch-Test.

4. Epilieren – rotierende Pinzetten

Elektrorasierer

Wie beim Waxing werden auch beim Epilieren die Beinhaare an der Wurzel entfernt, um eine lang anhaltende Glätte zu erzielen. Epilierer funktionieren, indem sie die Haare mit rotierenden Pinzetten oder Scheiben mechanisch an der Wurzel erfassen und entfernen. Das Epilieren kann jedoch schmerzhaft sein - vor allem, wenn du zum ersten Mal Haare an der Wurzel entfernst.

Wie epiliert man sich die Beine?

Epilierer können auf nasser oder trockener Haut verwendet werden. Dazu schaltest du den Epilierer ein und bewegst ihn langsam gegen die Haarwuchsrichtung an deinen Beinen hoch. Wenn du das Epilieren als etwas schmerzhaft empfindest, kann es helfen, es auf nasser Haut zu versuchen.

Wie bereitet man die Haut auf das Epilieren vor?

Lass deine Beinhaare mindestens 0,5 mm lang wachsen, bevor du sie epilierst. Allerdings solltest du sie nicht zu lange wachsen lassen, denn kürzere Haare sind weniger schmerzhaft zu entfernen. Vor allen Haarentfernungsmethoden ist ein Peeling wichtig, auch vor dem Epilieren. Peele deine Beine vor dem Epilieren sanft, um alle abgestorbenen Hautpartikel, Schmutz und Öl zu entfernen.

Wie lange sind epilierte Beine glatt?

Epilieren hält genauso lange wie Waxing – vier bis sechs Wochen. Im Vergleich zur Rasur und zu Enthaarungscremes ist die Epilation viel pflegeleichter, so dass du länger haarfreie Beine genießen kannst.

Pflege nach dem Epilieren

Die Nachbehandlung nach dem Epilieren der Beine ist wichtig. Zum Schutz vor Reizungen und eingewachsenen Haaren solltest du eine Feuchtigkeitscreme auftragen, um die Haut zu beruhigen. Wie beim Waxing ist darauf zu achten, dass die Haut nicht gepeelt wird, bis sie sich erholt hat, und dass die Beine nicht in der prallen Sonne liegen.

Profi-Tipps zum Epilieren der Beine

  • Ziehe deine Haut straff für ein leichtes Gleiten,
  • Übe nur sanften Druck aus mit dem Epilierer,
  • Halte den Epilierer im 90-Grad-Winkel - so erzielst du die besten Ergebnisse!

5. Sugaring – Nachhaltig und weniger schmerzhaft

Sugaring zur Haarentfernung der Oberlippe

Sugaring ist eine natürliche Haarentfernungsmethode, bei der eine Paste (oder Zuckerwachs) aus Zucker, Zitronensaft und Wasser verwendet wird. Wie beim Waxing haftet das Zuckerwachs an den Haaren und entfernt sie an der Wurzel.

Beinhaare mit Sugaring entfernen

Sugaring ist eine natürliche Haarentfernungsmethode, bei der eine Paste (oder Zuckerwachs) aus Zucker, Zitronensaft und Wasser verwendet wird. Wie beim Wachsen haftet Zucker an den Haaren und entfernt sie an der Wurzel.

Wie man die Haut vor dem Sugaring vorbereitet

Stelle sicher, dass deine Haut sauber, trocken und frei von jeglichen Ölen, Lotionen oder Pudern ist, bevor du mit dem Sugaring beginnst. Auch ein Peeling ist immer empfehlenswert, um eingewachsene Haare zu vermeiden.

Wie lange bleiben die Beine haarfrei?

Einer der Hauptvorteile des Sugaring ist die lang anhaltende Glätte. Wie beim Waxing bleiben die Beine nach der Anwendung von Zuckerwachs vier bis sechs Wochen lang haarfrei.

Pflege nach dem Sugaring

Nach dem Sugaring der Beine sollte die Haut mit einer milden Seife abgespült werden, um die Reste der Paste zu entfernen. Vermeide Wasser und direkte Sonneneinstrahlung, um deine frisch enthaarte Haut zu schützen. Trage eine sanfte Feuchtigkeitscreme auf, um deine Beine zu beruhigen und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Profi-Tipps zum Sugaring der Beine

  • Regelmäßiges Peeling reduziert das Einwachsen von Haaren - aber vermeide das Peeling 48 Stunden nach dem Sugaring,
  • Trage lockere Hosen, um deine Haut nicht zu reizen.

Tipps für eine weiche und glatte Haut an den Beinen

Frau rasiert ihre Oberschenkel

Du willst glatte und weiche Haut an deinen Beinen? Hier sind einige Top-Tipps für lang anhaltend glatte Haut nach der Rasur.

1. Einmal am Tag mit Feuchtigkeit versorgen

Vor der Rasur ein Peeling durchführen

Du solltest deine Beine nicht nur nach der Rasur, sondern täglich mit Feuchtigkeit versorgen, um eine optimale Geschmeidigkeit zu erreichen. Die beste Zeit zum Eincremen ist nach dem Duschen oder Baden.

2. Peeling ein- bis zweimal pro Woche

Frau trägt Feuchtigkeitscreme auf ihre Bikinizone auf und bereitet ihre Haut auf die Rasur vor

Auch ein Peeling ist der Schlüssel zu glatter Haut. Verwende ein- bis zweimal pro Woche ein Peeling für deine Beine, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und frische, weiche Haut darunter zum Vorschein zu bringen. Achte aber darauf, nicht zu viel zu peelen, denn das kann mehr schaden als nützen.

3. Auswahl des richtigen Rasierers für die Haarentfernung

Wechsle regelmäßig die Rasierklingen - Bild

Der richtige Rasierer für die Haarentfernung macht einen großen Unterschied bei den Ergebnissen. Wenn du länger glatte Beine haben möchtest, solltest du dich für einen Rasierer mit mehreren Klingen entscheiden. Diese schneiden die Haare direkt an der Oberfläche der Haut ab, so dass die gefürchteten Stoppeln nicht so schnell nachwachsen.

Außerdem solltest du dich nur mit scharfen Klingen rasieren, also denke daran, die Klinge regelmäßig auszutauschen, um glatte, reizfreie Ergebnisse zu erzielen.

4. Trockenbürsten der Beine

Trockenes Bürsten - Bild

Trockenes Bürsten ist eine weitere Peeling-Technik, die deinen Beinen ein dauerhaftes Strahlen verleiht. Wie der Name schon sagt, massiert man die Beine sanft mit einer Körperbürste in aufwärts gerichteten, kreisenden Bewegungen, um die Durchblutung zu fördern und abgestorbene Haut zu entfernen. Diese Technik kann sogar dazu führen, dass die Beine straffer aussehen.

5. Sonnenschutzmittel auftragen

Frauen im Badezimmer tragen Rasierschaum auf ihr Bein auf

Sonneneinstrahlung ist die Hauptursache für die Hautalterung. Wenn du deine Beine täglich mit Sonnencreme eincremst, schützt du deine Haut vor den schädlichen Strahlen, die Trockenheit, Alterserscheinungen und sogar Hautkrebs verursachen können.

FAQ

Ist es notwendig, Beinhaare zu entfernen?

Es ist nicht notwendig, Körperhaare zu entfernen - das ist eine persönliche Entscheidung. Manche Menschen entscheiden sich dafür, Körperhaare zu entfernen, aber du solltest dich nicht unter Druck gesetzt fühlen, das zu tun. Tu, was sich für dich richtig anfühlt.

Wachsen meine Haare dicker, wenn ich meine Beine rasiere?

Nein, durch das Rasieren der Beine wachsen die Haare nicht dicker oder schneller nach. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum, denn rasiertes Haar hat eine stumpfe Spitze, so dass es gröber und dunkler erscheinen kann, wenn es nachwächst.

Welches ist die schmerzloseste Art, Beinhaare zu entfernen?

Die Rasur ist im Allgemeinen die schmerzloseste Art, Beinhaare zu entfernen. Im Gegensatz zum Waxing, zur Epilation und zur Laserhaarentfernung ist die Rasur schmerzfrei (vorausgesetzt, man schneidet sich nicht versehentlich in die Beine).

Was ist die gesündeste Art, Beinhaare zu entfernen?

Mit der richtigen Vorbereitung auf die Haarentfernung und der richtigen Nachsorge können alle Methoden der Beinhaarentfernung gesundheitlich unbedenklich sein. Die Rasur ist jedoch eine der am wenigsten invasiven Methoden zur Haarentfernung, da sie die Haare nicht an der Wurzel entfernt. Das heißt, es ist eine der schonendsten Haarentfernungsmethoden für die Haut.

Wie sollte ich meine Beinhaare entfernen?

Es gibt verschiedene Methoden zur Haarentfernung an den Beinen, darunter Rasieren, Waxing, Haarentfernungscremes und Epilieren. Es ist eine persönliche Entscheidung, welche Methode du verwendest. Zu den allgemeinen Erwägungen gehören Kosten, Einfachheit, Schmerzen und Dauer des Ergebnisses.