Rasieren bei akneanfälliger Haut: Tipps & Anleitung zur Rasur bei Akne

Rasieren mit Akne ist nicht einfach. Wie bekommst du eine haarfreie Haut, ohne Pickel oder Hautirritationen zu verursachen? Hier findest du eine Anleitung, wie du dich mit Akne rasieren kannst - ohne Pickel zu bekommen.

Kopiert!

Wenn du zu Akne neigende Haut hast, denkst du vielleicht, dass das Rasieren deiner Haut ein absolutes No-Go ist. Aber mit der richtigen Pflege kannst du deine Rasierroutine beibehalten, ohne deine Haut zu reizen oder weitere Pickel zu verursachen.

Bevor du zum Rasierer greifst, solltest du diese einfachen Schritte für die Rasur von zu Akne neigender Haut befolgen.

Bereite deine Haut vor der Rasur vor

Jeder sollte seine Haut vor der Rasur vorbereiten, aber wenn du Akne hast, ist das besonders wichtig. Achte also darauf, dass du die Vorbereitung nicht auslässt, wenn du unter Akne leidest. Sonst machst du deine Haut anfällig für Entzündungen, Narbenbildung und mehr Pickel.

1. Versorge deine Haut mit Feuchtigkeit

Je mehr Feuchtigkeit, desto besser, wenn es um die Rasur von zu Akne neigender Haut geht. Beginne deine Vorbereitung vor der Rasur, indem du die Haut mit lauwarmem Wasser anfeuchtest. Das reinigt die Haut und befeuchtet die Haare, so dass sie sich leichter rasieren lassen.

Peeling

Das Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und ist daher ein wichtiger Schritt, um Ausbrüche nach der Rasur zu verhindern. Bei zu Akne neigender Haut solltest du darauf achten, dass du das Peeling sanft vornimmst. Wenn du zu stark schrubbst, kannst du Reizungen und Entzündungen verursachen.

Verwende das richtige Rasiergel für zu Akne neigende Haut

Welches ist das beste Rasiergel für zu Akne neigende Haut? Wenn deine Haut zu Unreinheiten neigt, solltest du dich für ein Produkt entscheiden, das für empfindliche Haut geeignet ist. Je dicker der Schaum, desto mehr Schutz bei der Rasur.

Das Venus Satin Care Sensitive Rasiergel wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt und enthält eine Formel mit Aloe Vera, die die Haut schützt und beruhigt.

Rasieren von zu Akne neigender Haut mit Vorsicht

Beim Rasieren mit Akne gibt es eine goldene Regel: Sei vorsichtig! Wenn du dich beeilst oder zu viel Druck ausübst, kannst du die Pickel reizen und deine Haut schädigen.

1. Wähle einen Rasierer für zu Akne neigende Haut

Bevor du mit der Rasur beginnst, vergewissere dich, dass du die richtigen Tools zur Hand hast: Rasiergel oder -schaum, ein Peeling und einen Rasierer für empfindliche Haut.

Rasierer für empfindliche Haut haben einen zusätzlichen Schutz und oft weniger Klingen (weniger Klingen bedeuten weniger Reizungen).

Der Venus Smooth Sensitive Razor verfügt über die SkinElixir- und SkinCushion-Technologie für eine sanfte Rasur.

2. Mit der Wuchsrichtung rasieren

Um Reizungen - oder schlimmer noch, eingewachsene Haare - zu vermeiden, ist es ratsam, zu Akne neigende Haut mit dem Strich zu rasieren. Das bedeutet, dass man in Richtung des Haarwachstums rasiert.

3. In langsamen, gleichmäßigen Zügen rasieren

Gehe bei der Rasur von zu Akne neigender Haut langsam vor. Verwende kurze, gleichmäßige Striche, um die Reibung auf der Haut zu begrenzen, und nimm dir viel Zeit. Eine überstürzte Rasur bei Akne führt nur zu einem Ergebnis - beschädigte Haut.

4. Wechsle deine Rasierklingen/Rasierer häufig

Wie oft solltest du deinen Rasierer wechseln, wenn du zu Akne neigende Haut hast? In der Regel sollten Rasiermesser alle fünf bis zehn Rasuren gewechselt werden. Wenn deine Haut jedoch zu Unreinheiten neigt, solltest du sie sogar noch häufiger wechseln.

Eine scharfe Rasierklinge ist für eine gründliche Rasur unerlässlich, und stumpfe Rasierklingen neigen dazu, an der Haut zu ziehen.

5. Reduziere die Häufigkeit deiner Rasur

Je mehr Zeit du zwischen den Rasuren verstreichen lassen kannst, desto länger hat deine Haut Zeit, um Unreinheiten zu heilen. Wie oft du dich bei Akne rasieren solltest, hängt von mehreren Faktoren ab: von der Geschwindigkeit des Haarwachstums, davon, wie gründlich du dich rasieren willst, und vom Schweregrad deiner Akne.

6. Vermeide die Aufbewahrung von Rasierern in der Dusche

Tipp: Bewahre deinen Rasierer nicht im Badezimmer auf! Die Feuchtigkeit kann die Klingen schneller stumpf werden lassen, und eine stumpfe Klinge reizt eher die Haut.

Pflege nach der Rasur für zu Akne neigende Haut

Die Pflege nach der Rasur ist genauso wichtig wie die Vorbereitung vor der Rasur, wenn du dich mit Akne rasierst. Ohne die richtige Nachbehandlung ist die Haut anfällig für Pickel, Reizungen und Unreinheiten.

1. Die Haut mit lauwarmem Wasser abspülen

Spüle deine Haut sofort nach der Rasur mit lauwarmem Wasser ab. Dadurch werden Rasierschaumreste weggespült, die – wenn sie zurückbleiben – die Poren verstopfen und weitere Pickel verursachen könnten.

2. Sofort nach der Rasur mit Feuchtigkeit versorgen

Schütze deine Haut! Bei zu Akne neigender Haut ist es wichtig, sie direkt nach der Rasur mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Die Feuchtigkeitspflege beruhigt die Haut und bildet eine Schutzbarriere gegen äußere Reize. Achte nur darauf, dass du eine nicht komedogene Feuchtigkeitscreme verwendest, die für empfindliche Haut geeignet ist.

Rasur mit Akne FAQ

Wie oft sollte ich mich rasieren, wenn ich Akne habe?

Wie oft du dich bei Akne rasieren solltest, hängt von deiner Haarwuchsrate, dem gewünschten Ergebnis und dem Schweregrad der Akne ab. Je mehr Zeit du zwischen den Rasuren verstreichen lassen kannst, desto länger hat deine Haut Zeit, zu heilen. Idealerweise solltest du mindestens drei Tage zwischen den Rasuren verstreichen lassen.

Wie kann man Pickel nach der Rasur verhindern?

Die Vorbereitung vor der Rasur und die Nachbehandlung nach der Rasur sind wichtig, um Hautausschläge nach der Rasur zu vermeiden. Dazu gehören Reinigung, Peeling und Feuchtigkeitszufuhr.

Sollte man einen Pickel vor der Rasur ausdrücken?

Nein, du solltest einen Pickel vor der Rasur nicht ausdrücken. Es ist nicht empfehlenswert, einen Pickel aufzudrücken, da dies den Heilungsprozess verlängert, ganz zu schweigen von einer möglichen Narbenbildung und Infektion.